I. Herren - 2. Bundesliga

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. Oktober 2017

v.l.n.r.: Hermann Mühlbach, Bernd Ahrens, Yukia Uda, Henning Zeptner, Damien Eloi, Gerrit Engemann, Timo Scheipers (Es fehlt Koyo Kanamitsu)

Link: Tabelle und Spielplan der 2. Bundesliga

Die Lage in der Liga

Alle sind sich einig, im kommenden Jahr ist die 2. Liga die stärkste, die es je gab – und WIR sind dabei! Durch den sensationellen Aufstieg der letzten Saison dürfen wir uns endlich wieder mit Mannschaften aus ganz Deutschland messen. Final Four Teilnehmer TV Hilpoltstein und andere deutsche Eliteclubs wie der TTC Frickenhausen, indeland Jülich oder Borussia Dortmund werden zum Gastspiel in Hamm erwartet.

Martin Vatheuer ist sich sicher, dass es für die Zuschauer einige Leckerbissen zu sehen gibt, denn „die Liga ist mit Nationalspielern, Nachwuchshoffnungen und alten Hasen wahnsinnig attraktiv und es wird interessant sein zu sehen, wie sich z.B. unser Altstar Damien Eloi mit seinen 48 Jahren gegen den 30 Jahre jüngeren japanischen Topspieler des TTC Frickenhausen Fumiya Igarashi schlägt.“

Tatsächlich spiegelt gerade unsere Mannschaft diesen Mix extrem gut wider. Mit Damien Eloi, der an vier Olympischen Spielen teilgenommen hat und unter anderem französischer Einzelmeister wurde, haben wir einen sehr erfahrenen Spieler, der trotz seiner 48 Jahre auch in der zweiten Liga zu den stärksten Akteuren gehören sollte. Hinzu kommen mit Koyo Kanamitsu und Yukiya Uda zwei aktuelle japanische Jugend-Nationalspieler und unser frisch gebackener Jugend-Europameister mit dem Team, Gerrit Engemann. Gerrit wohnt und trainiert weiterhin in Düsseldorf, wird im kommenden Jahr sein Abitur machen und sich dann voraussichtlich als Profi versuchen durchzusetzen. Da nur ein nicht EU-Spieler pro Team auflaufen darf, werden sich unsere Japaner, die in Ochsenhausen im Leistungszentrum trainieren, abwechseln und Gerrit somit an Position drei spielen. An Nummer vier wird Aufschlagexperte Hermann Mühlbach auflaufen. Der von Ligakonkurrent Jülich zu uns gewechselte gebürtige Sachse, der im Sommer an der Universiade in Taiwan teilnehmen wird, hat langjährige Zweitligaerfahrung und wird unseren jungen Wilden sicherlich den ein oder anderen Tipp geben. Auch Henning Zeptner gehört als Nummer fünf zum festen Stamm des Teams. Durch seine hervorragende vergangene Saison, in der er maßgeblich zum Aufstieg beigetragen hat, darf er sich auch in der zweiten Liga seiner Einsätze sicher sein. Komplettiert wird unser Team durch Spielertrainer Bernd Ahrens, der zwar den Hauptteil der Saison an der Bande stehen wird, aber auch für das ein oder andere Spiel bereitsteht, wenn Not am Mann sein sollte.
Für Martin Vatheuer war bei der Zusammenstellung der Mannschaft ein entscheidender Punkt, dass unsere beiden jungen deutschen Nachwuchsspieler Gerrit Engemann und Henning Zeptner gehalten werden und um sie herum das Team so verstärkt wird, dass die Mannschaft in der zweiten Liga bestehen kann. „Vor allem Gerrit hat die Möglichkeit sich bei uns ideal in heimischen Gefilden weiterzuentwickeln. Und wer weiß, vielleicht haben wir dann in ein paar Jahren dazu beigetragen, dass er den Sprung als Profi geschafft hat. Was Henning angeht kann ich für nichts garantieren, er hat mich ja schon letzte Saison so im positiven Sinne überrascht, dass ich dieses Mal keine Prognose abgeben werde.“

Trotz des spielerisch deutlich verbesserten Teams, wird es keine leichte Angelegenheit, denn im Unterschied zum letzten Jahr gibt es keine Mannschaft mehr, welche stark abfällt. Ziel unseres Teams ist es, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben und im gesicherten Mittelfeld zu landen.
„Vor allem zu Hause erhoffen wir uns eine ähnlich fantastische Unterstützung. Vielleicht locken die Stars der 2. Liga ja noch ein paar mehr Zuschauer in die Halle“ freut sich Martin Vatheuer jetzt schon auf den Beginn der Saison am 3. September gegen den TTC indeland Jülich.
Für Bernd Ahrens spielt auch die mannschaftliche Geschlossenheit in so einer starken und ausgeglichenen Liga eine große Rolle: „Wie man letztes Jahr an uns in der 3. Liga, aber auch an Köln in der 2. Liga sehen konnte, ist es auch im Tischtennis extrem wichtig einen guten Team-Spirit zu haben. Wenn jeder für jeden auch an der Bande mitfiebert und fightet ist es manchmal mehr wert, als wenn auf der anderen Seite vier Spieler ihr Programm abspulen, sich aber nicht als Team präsentieren. Wir werden, wie in der letzten Saison, darauf achten, dass wir nicht nur am Spieltag zusammenkommen, sondern auch im Vorfeld so oft es geht zusammen trainieren und abseits des Tisches etwas zusammen unternehmen. Dadurch, dass Gerrit unter der Woche in Düsseldorf im Tischtennisinternat, Yukiya und Koyo in Ochsenhausen und Hermann in der Nähe von Würzburg leben und trainieren, wird dies zwar wieder eine Herausforderung, aber dadurch, dass am Freitagabend schon der Großteil der Mannschaft in Hamm sein wird, werden wir das gut hinbekommen. Und auch unter der Woche werden Damien, Henning und ich des Öfteren in Hamm beim Training sein, um daran zu arbeiten, in dieser Liga zu bestehen.“

Hinrundenaufstellung:

Nr.1: Damien Eloi

Nr. 2a: Yukiya Uda

Nr. 2b: Koyo Kanamitsu

Nr. 3: Gerrit Engemann

Nr. 4: Hermann Mühlbach

Nr. 5: Henning Zeptner

Nr. 6 und Spielertrainer: Bernd Ahrens

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews