Anfänge 1957 -1982

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 17. Dezember 2014

So fing alles an ! Die wichtigsten Fakten von 1957-1982

1957   

Tischtennisabteilung der DJK Arminia Hamm macht sich als DJK Grünweiß Bad Hamm selbständig und nimmt in der Bezirksklasse den Spielbetrieb auf.

1958/59 

Die Spieler Theo Vatheuer, Wolfgang Vatheuer und Willi Willeken gehen "leihweise" zum ESV Hamm, um die in die Oberliga aufgestiegene Mannschaft zu verstärken. ESV belegte den 4. Platz und stieg in die zusammengelegte Oberliga West auf. Anschließend wechselte die Tischtennisabteilung des ESV zu DJK Grünweiß Bad Hamm über.

1959/60

Abstieg aus der Oberliga. Willi Willeken wird deutscher Jugendmeister. Wolfgang Vatheuer schlägt Schöler.

1960 

Grünweiß richtet das 1. Nordrhein-Westfalenturnier aus.

1960/61 

Die erste Mannschaft wird Meister der Verbandsliga und steigt wieder in die Oberliga auf.

1961/62 

Wir sind wieder Oberligist.

1962/63 

Grünweiß muß wieder aus der Oberliga absteigen.

1963/64

Die erste Mannschaft wird erneut Meister in der Verbandsliga und steigt erneut in die Oberliga auf.

1964/65 

Grünweiß muss (hoffentlich) zum letzten Mal aus der Oberliga absteigen.

1966/67 - 1974 

Die erste Mannschaft spielt in der Oberliga und gewinnt dreimal den Titel des Vizemeisters.

1966/67

Grünweiß gewinnt den westdeutschen Pokal für Verbandsligamannschaften.

1968 

Der Verein richtet die westdeutschen Meisterschaften aus.

1969

Die zweite Mannschaft steigt in die Verbandsliga auf.

1970 

Das westdeutsche Ranglistenturnier wird ausgerichtet. Udo Lang belegt den 11. Platz.

1972 

Der Länderkampf Deutschland - Südkorea wird in der Carl-Diem-Sporthalle ausgetragen. Grünweiß wird westdeutscher Pokalmeister der Oberliga.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews