Grünweiß schlägt Erstligisten

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 05. Oktober 2018

Ganz starke Leistung des TTC Grünweiß: Mit 3:1 schlägt man den Erstligisten TTC indeland Jülich und erreicht das DTTB-Pokal-Viertelfinale.

Schlug die Nummer 102 der Weltrangliste: Koyo Kanamitsu (Foto: Jörg Fuhrmann)

Vor über 100 Zuschauern präsentierte sich die heimische Truppe in toller Form. Vor dem Spiel rechnete man auf Hammer Seite mit einer ausgeglichenen Partie, sah Jülich als Favoriten, da der Erstligist mit Robin Devos (Nummer 102 der Weltrangliste) über den nominell stärksten Einzelspieler verfügt.

Im Auftaktspiel traf Hamms Routinier Damien Eloi auf den Belgier Martin Allegro, den er in der Vorsaison noch bezwingen konnte. Es lief gleich gut, Eloi führte 8:5 und 9:7, verlor dann 9:11 und es kam ein totaler Bruch in sein Spiel. Der zweite Satz ging ganz klar mit 11:2 an seinen Gegner. Eloi berappelte sich wieder, fand zu seinem Spiel zurück und gewann 11:5 und 11:6. Der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Von Anfang an war der flinke Franzose hinten, 3:5 beim Wechsel, dann sogar 6:10. Dann wieder drei Punkte in Folge für Eloi, noch einer bis zum Ausgleich. Der kam aber nicht, 9:11.

Es lief dann zunächst unglücklich weiter. Kanamitsu verliert den 1. Satz 14:16, führt dann 10:7 um wieder 14:16 gegen Robin Devos zu verlieren. Denkbar schlechte Karten für die Hammer, wird doch im Pokal nur bis 3 Gewinnpunkte gespielt. Der Hammer Japaner zeigte sich aber unbeeinruckt und dreht auf. Kanamitsu gewinnt die Partie dann noch mit 11:7, 11:8 und 11:7.

Es folgte ein starker Auftritt des Lokalmatadors Gerit Engemann. Er ließ Dennis Klein bei seinem 3:0-Sieg keine Chance und spielte absolut souverän auf. Gerrit erzielte viele schnelle Punkte und zeigte, dass er an Schlaghärte deutlich dazu gewonnen hat.

Starkes Spiel von Gerrit Engemann

Bei 2:1 trat erneut Damien Eloi in die Box. Der Franzose zeigte dann, dass er trotz hohen Alters noch nicht zum alten Eisen zählt. In einem packenden Spiel siegte er mit 3:2 gegen Devos. Im Entscheidungssatz dann klar mit 11:5

Holte den Siegpunkt: Damien Eloi

Eine wirklich starke Partie der Grünweißen, die nun auf die Auslosung am kommenden Dienstag warten. Sicher ist, es wird ein Heimspiel, sicher ist, es wird ein Erstligist!

Wer weiß, vielleicht trifft man auf Borussia Düsseldorf mit Timo Boll.

TTC GW Bad Hamm – TTC indeland Jülich 3:1

Damien Eloi – Martin Allegro 2:3 (9:11, 2:11, 11:5, 11:6, 9:11)
Koyo Kanamitsu – Robin Devos 3:2 (14:16, 14:16, 11:7, 11:8, 11:7)
Gerrit Engemann – Dennis Klein 3:0 (11:5, 11:5, 11:6)
Damien Eloi – Robin Devos 3:2 (11:9, 11:13, 11:9, 8:11, 11:5)

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews