Gerrit Engemann startet beim Top 48

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 07. Oktober 2018

Gerrit Engemann, die Nummer Drei beim Zweitligisten TTC Grünweiß Bad Hamm startet beim DTTB-Top 48-Turnier.

An Vier gesetzt: Gerrit Engemann (Foto: Jörg Fuhrmann)

Die Bruchwiesenhalle in Waldfischbach ist am Samstag und Sonntag Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2018, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die ersten nationalen Titel der Saison 2018/2019 bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften. Ausrichter des Turniers ist die SG Waldfischbach.

Wie bei allen Auflagen des Bundesranglistenturniers zuvor müssen sich bereits renommierte Athleten auch diesmal wieder mit jungen und aufstrebenden Talenten an der Schwelle zur deutschen Spitze messen, die sich in das Rampenlicht spielen wollen. Im Vorjahr in Duisburg-Buschhausen setzten sich sowohl Jugend als auch Erfahrung durch. Den Titel gewannen im Oktober 2017 der inzwischen 22-jährige Nationalspieler Kilian Ort (Bad Königshofen) und die 16 Jahre ältere Ex-Nationalspielerin Tanja Krämer (Busenbach). Im Laufe der Saison spielten sich die beiden Bundesranglistensieger auch bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin in die Spitze und scheiterten jeweils erst im Finale an Timo Boll bzw. Han Ying.

2018 nimmt Tanja Krämer beim Bundesranglistenturnier erneut die Favoritenposition vor ihrer Vereinskollegin Jessica Göbel ein. Die Talente Luisa Säger (Weinheim), Alena Lemmer (Langstadt) und Sophia Klee (Niestetal) sind an den Positionen drei bis fünf gesetzt.

Bei den Herren führt der Hilpoltsteiner Alexander Flemming die Liste der Titelanwärter vor Jugendnationalspieler Meng Fan Bo aus Fulda an. Die Plätze drei und vier der Setzungsliste nehmen der Bruder des EM-Achtelfinalisten Ricardo Walther, der für Köln spielende Gianluca Walther, sowie mit dem Grünweißen Gerrit Engemann eine weitere Nachwuchshoffnung des Deutschen Tischtennis-Bundes ein. Im Teilnehmerfeld finden sich eine Reihe von Zweit- bzw. Drittligaspielern, so dass für ausreichend Konkurrenz gesorgt ist.

Das Turnier beginnt Samstag um 9 Uhr und Sonntag um 9.30 Uhr, die Finalspiele und Matches um die dritte Plätze finden ab 14.15 Uhr statt.


DIE SETZUNGSLISTE

Damen
1 Tanja Krämer (TV Busenbach)
2 Jessica Göbel (TV Busenbach)
3 Luisa Säger (TTC Weinheim)
4 Alena Lemmer (TSV Langstadt)
5 Sophia Klee (SC Niestetal)
6 Vivien Scholz (ESC Weil)
7 Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim)
8 Jennie Wolf (TTC Weinheim)

Herren
1 Alexander Flemming (TV Hilpoltstein)
2 Meng Fan Bo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell9
3 Gianluca Walther (1. FC Köln)
4 Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm)
5 Julian Mohr (NSU Neckarsulm)
6 Erik Bottroff (BV Borussia Dortmund)
7 Dennis Dickhardt (TV Hilpoltstein)
8 Jens Schabacker (NSU Neckarsulm)

Quelle: www.tischtennis.de

Hier der Vorbericht des Westfälischen Anzeigers, von Tischtennis-Autor Marco Steinbrenner:

Hier geht es zu den Ergebnissen

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews