Vize-Weltmeister Uda soll die Wende bringen

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 26. Januar 2019

Die Situation beim TTC GW vor einem der wichtigsten Spiele der Saison ist alles andere als rosig: Mit lediglich acht Pluspunkten bekleidet das Team des Vorjahresdritten aktuell lediglich Tabellenrang neun und damit einen Abstiegsplatz.

Jugend-Vizeweltmeister Yukiya Uda verstärkt das Grünweiß-Team

So stuft auch Trainer Dustin Gesinghaus die Partie am Sonntagnachmittag (15 Uhr, Sporthalle Gymnasium Hammonense) als fast schon überlebenswichtig ein: „Celle ist eines von aktuell noch fünf Teams, die um den Tabellenrang acht kämpfen und damit um die Vermeidung des Abstiegs. Mit nur zwei Zählern mehr als wir sind die Niedersachsen in Schlagdistanz. So kann das Ziel nur heißen: Doppelter Punktgewinn vor eigenem Publikum.“

Die Vorrundenbegegnung beider Teams endete mit einem 6:2 für den TTC, allerdings stand das Match von Beginn an auf des Messers Schneide und war wesentlich enger als das nackte Ergebnis vermuten lässt. Das Team der TuSler ist bestückt mit eine ganzen Schar der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente Deutschlands ergänzt durch einen Altinternationalen. Fedor Kuzmin, Ex-Bronzemedaillengewinner bei den Europameisterschaften aus Russland, sollte eigentlich dafür sorgen, dass der TuS wenig mit dem Abstieg zu tun haben sollte. 

Seine Leistungen waren aber nicht so wie erhofft, sodass er sich zur Rückrunde am unteren Paarkreuz wiederfindet und sich auch im Doppel meistens auf der Bank befindet. „ Umso erstaunlicher ist die ausgeglichene Bilanz der Celler, erklärbar aber durch die exzellenten Leistungen der jungen Garde im Team, die man so nicht vorhergesagt hätte“, hat Gesinghaus nur anerkennende Worte für die Ergebnisse des Gastes. 

Im eigenen Team scheint zumindest die Form zu stimmen, legt man das letzte Match beim BVB in Dortmund zugrunde. Ohne Japaner konnten die Hammer das Spiel beim Tabellenführer fast gleichwertig gestalten- leider ohne zählbaren Erfolg. „ Wenn wir es schaffen, die Leistung vom Dortmundspiel auch am Sonntag auf die Tische zu bringen, dann ist mir nicht bange“, setzt Gesinghaus darauf, dass am Sonntag der Knoten platzen wird.

Der gesamte Kader steht dem Trainer zur Verfügung, darunter auch erst das zweite Mal in der Spielzeit der aktuelle Vizeweltmeister der Jugend, Yukiya Uda. Die GW- Fans können sich so darauf freuen, den jungen Japaner erstmals nach seinem herausragenden Erfolg im Dezember, als er auf seinem Weg zur Vizeweltmeisterschaft gleich zwei favorisierte Chinesen aus dem Weg räumte und erst knapp am dritten scheiterte, in Hamm am Tisch zu sehen.

Mit Yukiya Uda und Damien Eloi am oberen sowie Gerrit Engemann und Hermann Mühlbach bzw. Henning Zeptner am unteren Paarkreuz sollte alles andere als ein spannendes Match gegen den TuS Celle eine Überraschung sein.

„Mit dem eigenen Publikum im Rücken möchte wir am Sonntag den Startschuss geben für eine gute Serie in der zweiten Saisonhälfte und dadurch die dürftigen Leistungen der Hinrunde vergessen machen“, glaubt Gesinghaus fest an die Stärken seines Teams und fordert die GW- Fans auf, sein Team nach Kräften zu unterstützen. „ Ich erwarte ein ebenso hochklassiges wie spannendes Match, dass sich kein TT-Fan entgehen lassen sollte.“

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews