Zweite will Hinspiel-Niederlage gegen Paderborn ausgleichen

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 15. März 2019

Bereits um 16 Uhr am Samstagnachmittag muss die Zweitvertretung der Grünweißen in Paderborn antreten. Keine leichte Aufgabe für die Hammer, auch wenn der Blick auf die Tabelle etwas anderes vermuten lässt.

Die Zweite mit Kapitän Martin Vatheuer möchte in Paderborn punkten

Tischtennis-NRW-Liga:  TTC Paderborn - TTC GW Bad Hamm II

Während die Gäste derzeit nur einen Punkt Rückstand auf den Relegationsrang haben, stecken die Ostwestfalen als Vorletzter tief im Abstiegsstrudel. Dennoch sind die Grünweißen gewarnt, denn im Hinspiel musste man damals eine unerwartete Niederlage einstecken. Das soll diesmal nicht passieren, um weiter oben dran zu bleiben. Bei den Gastgebern scheint derzeit nur der EX-Hammer Michael Schuy gut drauf zu sein. Er hat als Spitzenspieler der Paderborner eine deutlich positive Bilanz. Bei den anderen Akteuren sieht es ganz anders aus. Besonders gegen Schuy dürften es die Gäste also nicht so einfach haben. Wer es mit ihm aufnimmt steht noch nicht ganz fest, denn der Einsatz von Henk van Spanje ist erneut fraglich.

 

Tischtennis-Bezirksklasse:  Hammer SC 08 II - TTC GW Bad Hamm III

Zu einem interessanten Ortsderby kommt es am Sonntag ab 11 Uhr in Berge, wenn der Spitzenreiter beim HSC antritt. Eine wichtige Partie ist es zudem, denn die Gäste wollen die Tabellenführung mit einem Erfolg verteidigen, während die Gastgeber jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg brauchen. Die Grünweißen stellen sich auf eine kampfstarke Truppe ein und werden mit der bestmöglichen Truppe im Hammer Süden antreten, denn die Gastgeber sind eine kleine Wundertüte. In stärkster Besetzung können sie jeder Mannschaft gefährlich werden, so dass Stefan Fuchs und Co aufpassen müssen.

 

Tischtennis-Bezirksklasse: TTC GW Bad Hamm IV - TTC Pelkum

Auch für die Vierte steht am Samstag ab 17:30 Uhr  ein Derby an, wenn der TTC Pelkum in der Sporthalle Hammonense antritt. Von der Papierform eine klare Sache für die Gäste, die nur zwei Punkte hinter der Dritten der Grünweissen auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Die Vierte wiederum braucht auch jeden Punkt, um den Klassenerhalt zu sichern. Gleichzeitig könnte man mit einem Punktgewinn natürlich auch der eigenen Dritten helfen. Gegen die ausgeglichen stark besetzten Pelkumer dürfte es aber sehr schwer werden, dennoch wird die Truppe um Ulf Mengel alles geben.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews