Thomas Pellny verstärkt Grünweiß-Zweitliga-Team

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 25. April 2019

Mit Thomas Pellny präsentiert der TTC Grünweiß den zweiten Neuzugang für sein Zweitliga-Team in der kommenden Saison.

Linkshänder für Linkshänder: Thomas Pellny ersetzt Henning Zeptner

Mit dem Amerikaner Kai Zhang war beim TTC GW Bad Hamm bereits der erste Neuzugang für die scheidenden Japaner im Team vorgestellt worden. Nun ist der TTC erneut fündig geworden und präsentiert Ersatz für Henning Zeptner, der den Klub in Richtung Neuss verlassen wird. Aus der Regionalliga-West stößt der 23jährige Thomas Pellny zu den Grünweißen. Beim TTC RG Porz spielte er die letzen sieben Jahre, viele davon an der Seite des Esten und Ex-Grünweißen Vallot Vainula, zwar zwei Spielklassen tiefer, dafür aber am vorderen Paarkreuz immer mit sehr gute Bilanzen. So erreichte er vor ca. 2 Monaten sein Allzeithoch mit einem TTR von 2298, der einen sehr guten Wert auch für Zweitligaspielen darstellt. 

Pellny wird sich beim  TTC die Position vier mit Hermann Mühlbach teilen und sollte als Linkshänder im Team gerade auch im Doppel taktische Varianten liefern.

Vor seinem Engagement in Porz war Thomas Pellny ausschließlich bei seinem Heimatverein, TTC Bärbroich, in der Meldeliste zu finden. „ Diese Vereinstreue hat auch verhindert, dass Thomas schon früher in die Bundesliga gewechselt hat. Mit seinem Wechsel hat er es sich auch nicht leicht gemacht, letztlich sich aber dafür entschieden, um noch einmal voll anzugreifen und zu schauen, wie weit es bei ihm noch gehen kann“, weiß GW-Vorsitzender Martin Vatheuer zu berichten. Der Westdeutsche Jugendmeister von 2012 belegte 2017 beim Bundesranglistenturnier den 13.Platz. Ein Jahr später verbesserte er sich dort auf den 9.Platz.  Bereits zweimal nahm er an den Deutschen Meisterschaften teil. Mit seinem neuen Teamkollegen Hermann Mühlbach wurde er 2018 Westdeutscher Vizemeister im Doppel.

„Thomas ist in Tischtenniskreisen bekannt als großer Kämpfer und echter Teamplayer, also genau das, was unsere Zuschauer sehen wollen“, ist Vatheuer sich sicher, dass der Offensivmann sich schnell in der neuen Liga zurechtfinden wird.

Pellnys Kommentar zu seinem Wechsel nach Hamm: „ Nach 7 tollen und sehr erfolgreichen Jahren in Porz fiel mir der Abschied emotional nicht leicht, doch nun freue ich mich auf die neue Aufgabe in einem sehr professionellen Verein und Umfeld.“ Auch freut er sich „auf die tolle Zuschauerkulisse, die in Hamm oft herrscht“.

Angesprochen auf seine Ziele antwortet er: „ Zunächst einmal möchte ich mit der Mannschaft eine gute Rolle spielen und so schnell wie möglich den Klassenerhalt sichern. Bei den Spielen möchte ich einfach nur die Atmosphäre genießen und mein bestes Tischtennis zeigen“. 

Mit Gerrit Engemann, Hermann Mühlbach, Kai Zhang und Thomas Pellny stehen somit vier der angekündigten fünf Spieler im Kader des TTC fest. Wer noch fehlt, ist der Nachfolger des ehemaligen Spitzenspielers Damien Eloi. „In Kürze werden wir den Eloi-Nachfolger vorstellen. Soviel kann ich vorwegnehmen: Er hat wirklich das Zeug dazu, in die Fußstapfen des beliebten Franzosen zu treten“, hat Vatheuer Eloi den Namen schon verraten: Elois Kommentar: „ Gegen den habe ich es schwer!“

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews