Die Zweite empfängt Burgsteinfurt

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. Oktober 2019

Für die überkreislichen Reams stehen am Wochenende hohe Hürden an.

Steht vor seinem 2. Einsatz: Michael Fedler

Tischtennis-Oberliga:

TTC GW Bad Hamm II – TB Burgsteinfurt

Zu einem weiteren Heimspiel empfängt die Zweitliga-Reserve der Grünweißen am Sonntag ab 10 Uhr in der Sporthalle Hammonense die Truppe aus Burgsteinfurt.

Eine weitere schwere Aufgabe für die Hammer, die sich aber bislang in der Oberliga fast schon sensationell gut schlagen. Auch wenn am letzten Wochenende nichts zählbares heraussprang, so war man in beiden Spielen kurz vor einem Punktgewinn. Gegen die Münsterländer dürfte das erneut sehr schwer werden, zumal noch nicht klar ist, in welcher Besetzung die Grünweißen antreten können. Spitzenspieler Thomas Pellny war zuletzt angeschlagen und auch Uwe Witte konnte zuletzt nicht spielen. Dafür hatte Michael Fedler nach Schulterproblemen seinen ersten Einsatz und könnte auch jetzt wieder zum Einsatz kommen. Auch in Bestbesetzung wären die Hammer natürlich krasser Aussenseiter, was ihnen zuletzt aber sehr gut bekam.

Tischtennis-Bezirksliga:

TTC Werl-Büderich – TTC GW Bad Hamm III

Bereits am Samstag muss die Dritte in Werl antreten und steht dort vor einer lösbaren Aufgabe. Die Gastgeber haben bislang erst einen Punkt auf der Habenseite und tauchen in der Tabelle ganz unten auf. Etwas überraschend, denn im letzten Jahr gehörten die Gastgeber zu den stärksten Teams. Eine Aufgabe, die die Truppe um Mannschaftsführer Carsten Holtmann souverän lösen sollte. Erst recht, weil man mit stärkster Besetzung in Werl antreten kann. Auch Niklas Ostrowski ist wieder mit an Bord, zudem kommen alle Akteure zum Einsatz, die in der Vorwoche den Tabellenführer aus Holzen-Sommerberg klar geschlagen haben.

 

Tischtennis-Bezirksklasse:

TTC GW Bad Hamm IV – CVJM Hamm

Vor einer schweren Aufgabe steht die Vierte im Ortsderby gegen CVJM Hamm. Die Truppe aus dem Hammer Westen gehört zu den stärksten Teams der Liga, so dass es für Ulf Mengel & Co schwer wird. Die Grünweißen haben aber nach einem 0:6-Punkten Fehlstart zuletzt zwei Spiele gewonnen und sich aus dem unteren Drittel herausgespielt. Vielleicht gelingt ja auch diesmal eine Überraschung. 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews