Dritte holt sich die Tabellenführung

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 24. Oktober 2019

Tischtennis-Bezirksliga: TTC Pelkum - TTC GW Bad Hamm III 8 : 8 TTC GW Bad Hamm III – TuS Uentrop 9 : 1 Sehr unterschiedlich endete der Doppelspieltag für die Dritte in der Bezirksliga.

patrickknppke1819a
Sprang kurzfristig ein und kam zu seinem ersten Bezirksliga-Einsatz: Patrick Knöpke

Während man am Freitag mit einem enttäuschenden 8:8 in Pelkum leben musste, so war die Mannschaft am Sonntag im Topspiel gegen den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Uentrop voll da und setzte sich mit einem 9:1-Kantersieg selbst an die Spitze.

Gegen Pelkum begann zunächst alles nach Plan, denn Niklas Ostrowski/Enrico Lemke und Stefan Fuchs/Christopher Hilbig gewannen ihre Doppel, während Michael Feischen/Patrick Knöpke unterlagen.

Oben teilte man die Punkte. Ostrowski sorgte mit einem klaren Erfolg für den dritten Punkt, doch kam die Niederlage von Fuchs gegen Miggitsch schon überraschend.

In der Mitte das gleiche Bild. Hilbig siegte souverän, doch Lemke musste Freiherr zum Sieg gratulieren. Durch die Niederlagen von Feischen und Knöpke, der kurzfristig eingesprungen war, am unteren Paarkreuz waren die Gastgeber plötzlich in Führung.

Ostrowski glich wieder aus, aber Fuchs verlor auch seine zweite Partie.

In der Mitte wendete sich die Partie erneut. Hilbig und Lemke setzten sich jeweils mit 3:0 durch und brachten die Hammer wieder in Führung.

Aber nur kurz, denn Pelkum machte unten erneut beide Zähler.

So sorgten im Abschlussdoppel Fuchs/Hilbig wenigstens noch für einen Punkt.

Im Topspiel gegen Uentrop waren die Hammer dann von zahlreichen Zuschauern wie ausgewechselt.

Zu Beginn erwiesen sich Fuchs/Hilbig und Ostrowski/Lemke als zu stark, so dass die Hammer erneut zwei Doppelsiege einfuhren. Carsten Holtmann/Michael Feischen unterlagen in drei knappen Sätzen.

Oben legten die Gastgeber diesmal nach. Ostrowski setzte sich gegen Bergmann sicher durch und auch Stefan Fuchs zeigte sich vom Pelkum-Spiel gut erholt. Gegen Trepmann ließ er nichts anbrennen und gewann klar mit 3:0.

In der Mitte sah es ähnlich aus. Hilbig ließ dem bislang unbesiegten Luers nicht den Hauch einer Chance und auch Lemke steigerte sich nach verlorenem ersten Satz noch zu einem souveränen Sieg.

Unten wurde Holtmann nach 0:2-Satzrückstand gegen Greve immer besser, so dass auch dieser Punkt noch an die Grünweißen ging. Als Feischen dann auch noch Kemper recht deutlich bezwang, führten die Gastgeber mit 8:1.

Für den Schlußpunkt einer überraschend einseitigen Partie sorgte dann Niklas Ostrowski. Gegen Trepmann behielt er deutlich die Oberhand.

Damit haben die Grünweißen die Tabellenführung erreicht.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews