Dritte siegt deutlich, Vierte holt Unentschieden in Kamen

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 09. November 2019

Die Dritte bleibt nach einem 9:3 gegen Neheim-Hüsten weiterhin Tabellenführer. Die Dritte sichert einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt gegen Kamen.

mustafayalcinkaya1920a
Half in der Bezirksliga aus: Mustafa Yalcinkaya

 

Tischtennis-Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm III – TTV Neheim-Hüsten II 9 : 3

Eigentlich war es ein Spitzenspiel, wenn der Spitzenreiter auf einen der ärgsten Verfolger trifft. Doch traten die Gäste mit nur zwei Stammkräften an, so dass der Sieger praktisch schon im Vorfeld feststand.

So gelangen den Hammern zu Beginn auch gleich zwei klare Doppelerfolge durch Christopher Hilbig/Carsten Holtmann und Enrico Lemke/Mustafa Yalcinkaya. Lediglich Stefan und Jonas Fuchs mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Oben blieb es spannend, weil Stefan Fuchs nach einem sehr engen Match gegen Havestadt unterlag. Hilbig brachte die Hammer aber mit einem souveränen Erfolg gegen Rock wieder in Führung.

Es folgten drei weitere sehr deutliche 3:0-Erfolge durch Lemke, Holtmann und Youngster Jonas Fuchs. Erst die Partie von Ersatzmann Mustafa Yalcinkaya war umkämpfter, doch am Ende setzte sich der Hammer nach guter Leistung durch.

Stefan Fuchs musste sich dann auch gegen Rock geschlagen geben, doch erneut konnten Hilbig und Lemke mit klaren Siegen den endgültigen Erfolg sichern.

Tischtennis-Bezirksklasse: DJK Germania Kamen – TTC GW Bad Hamm IV 8 : 8

Einen wichtigen Punkt gegen einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt schaffte die Vierte in Kamen.

Nach den Doppeln lagen die Gäste durch Erfolge von Ulf Mengel/Holger Schäfer und Julian Lentz/Sven Busemann und einer Niederlage von Matthias Vatheuer/Michael Feischen mit 2:1 in Führung.

Drei Niederlagen von Vatheuer, Feischen und Busemann brachte dann aber die Kamener mit 4:2 nach vorne.

Doch dann waren die Gäste dran. Mengel, Schäfer, Lentz, Feischen und Vatheuer sorgten mit fünf Siegen in Serie für das 7:4.

Niederlagen von Mengel und Busemann brachte die Gastgeber erneut bis auf 6:7 heran, ehe Lentz mit seinem zweiten Erfolg für das 8:6 sorgte.

Schäfer hätte dann den Gesamtsieg festmachen können, doch unterlag er in einem knappen Spiel.

Bei 8:7 konnten Vatheuer/Feischen auch nicht gewinnen, so dass es bei einem Punkt blieb.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews