Zweite unterliegt beim Spitzenreiter, Dritte wird Herbstmeister, Vierte holt überraschenden Punktgewinn

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Montag, 02. Dezember 2019

Im Duell der beiden Zweitligareserven zogen die Grünweißen beim Spitzenreiter in Köln klar den Kürzeren. Die Dritte siegt 9:5 gegen Menden, die Vierte erkämpft ein starkes Unentschieden in Holzwickede.

michaelerdmann1819d
Gab im letzten Vorrungen-Spiel sein Comeback: Michael Erdmann

Tischtennis-Oberliga: FC Köln II – TTC GW Bad Hamm II 9 : 2

Die Niederlage kam nicht nur aufgrund der Stärke der Gastgeber nicht überraschend, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass man auf Spitzenspieler Thomas Pellny verzichten musste. Für ihn sprang kurzfristig Julian Lentz aus der vierten Mannschaft ein.

Die Doppel verliefen dann auch so, wie es der Tabellenstand vermuten lässt, wenn der Tabellenführer auf das Schlusslicht trifft. Eindeutig. Alle drei Paarungen Jan Litschke/Julian Lentz, Uwe Witte/Martin Vatheuer und auch Andre Bertelsmeier/Niklas Ostrowski konnten keinen Satz für sich verbuchen.

Oben schaffte Witte gegen Steinfeld mal einen Satzgewinn, ehe Litschke gegen Lindner mit 0:3 unterlag. So führten die Kölner schnell mit 5:0.

Zum ersten Mal richtig spannend wurde es in der Mitte. Martin Vatheuer spielte zwei starke Sätze, die er klar gewann. Dann wurde aber der Kölner besser und siegte noch mit 3:2. Youngster Bertelsmeier war es dann vorbehalten, für den ersten Erfolg der Grünweißen zu sorgen. Nach teils knappen Sätzen behielt er die Nerven und siegte mit 3:1.

Unten konnte Julian Lentz in seinem ersten Oberliga-Einsatz eine gute Partie zeigen, war aber nicht unerwartet ohne Chance.

Mannschaftsführer Niklas Ostrowski sorgte dann für den nächsten Zähler der Gäste. In einem spannenden Match besiegte er Mechler mit 12:10 im Entscheidungssatz.

Oben waren die Gastgeber dann auch im zweiten Durchgang zu stark. Witte und Litschke mussten jeweils ihren Kontrahenten gratulieren, so dass der 9:2-Endstand feststand.

Tischtennis-Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm III – TTG Menden II 9 : 5

Durch einen mühsamen 9:5-Erfolg gegen Menden konnten die Grünweißen die Tabellenführung nicht nur behaupten, sondern aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz sogar ausbauen.

Die Partie begann mit einer überraschenden Niederlage von Stefan Fuchs/Christopher Hilbig, die mit 12:14 im Entscheidungssatz verloren. Zu Glück zeigten sich Enrico Lemke/Jonas Fuchs und Carsten Holtmann/Michael Feischen in starker Form, so dass die Gastgeber mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln gingen.

Oben ging es gut weiter, denn Stefan Fuchs lies der Nummer zwei der Mendener keine Chance und auch Christopher Hilbig konnte gegen Fischer, den bisher besten Spieler der Liga, einen 3:2-Erfolg folgen.

Als dann auch noch Lemke souverän gewann, schien es bei einer 5:1-Führung eine klare Sache zu werden. Die knappe 2:3-Niederlage von Holtmann ließ die Gäste wieder rankommen.

Unten wurde es spannend. Während Feischen mit 14:12 im Entscheidungssatz gewann, musste sich Jonas Fuchs mit 10:12 ebenso knapp geschlagen geben.

Im Topduell hatte dann Fuchs gegen Fischer in drei knappen Sätzen das Nachsehen. Hilbig sorgte aber postwendend für die 7:4-Führung. In der Mitte verlor auch Lemke gegen den unorthodoxen Gegner, doch Holtmann konnte seine zweite Partie recht sicher gewinnen. Michael Feischen beendete dank einer starken Leistung die Partie für den Spitzenreiter.

Tischtennis-Bezirksklasse: TTC Holzwickede – TTC GW Bad Hamm IV 8 : 8

Mit einem überraschenden Remis bei der Spitzenmannschaft aus Holzwickede konnten die Hammer einen weiteren wichtigen Punkt sichern.

Nach den Doppeln führten die Gäste durch Erfolge von Sven Busemann/Julian Lentz und André Sickler/Markus Voss mit 2:1.

Oben zeigte besonders Sickler beim Sieg gegen Münnemann eine starke Leistung, während man Michael Erdmann seine lange Pause von einem halben Jahr noch anmerkte.

In der Mitte hatte Lentz bei der 17:19-Niederlage im 5. Satz mehr als Pech, doch Busemann konnte in ebenfalls fünf Sätzen gewinnen.

Unten das gleiche Bild. Während Voss knapp unterlegen war, konnte Härtel einen weiteren Punkt für die Gäste erringen.

Und auch oben blieb es spannend, wenngleich sowohl Erdmann als auch Sickler verloren.

Die Mitte mit Busemann und Lentz brachte die Hammer dann aber wieder in Führung.

Doch die Gastgeber schlugen zurück. Härtel und Voss konnten die zwei Zähler nicht verhindern.

Das Schlussdoppel Busemann/Lentz sicherte dann aber den verdienten Punktgewinn.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews