Doppelsieg für Zweite – Dritte gewinn Ortsderby

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. März 2018

Mit zwei klaren Heimsiegen ist die Zweitliga-Reserve der Grünweißen dem angestrebten NRW-Liga Aufstieg ein großes Stück näher gekommen. Die Dritte siegte deutlich mit 9:2 gegen den TuS Lohauserholz.

In der Zweiten und Dritten erfolgreich: Carsten Holtmann

Tischtennis-Verbandsliga:

TTC GW Bad Hamm II – TTSV Schloss Holte-Sende    9 : 2

TTC GW Bad Hamm II – TTG Menden    9 : 4

Mit zwei klaren Heimsiegen ist die Zweitliga-Reserve der Grünweißen dem angestrebten NRW-Liga-Aufstieg ein großes Stück näher gekommen. Am Sonntagvormittag wurde die Partie gegen Schloss Holte zu einer unerwartet klaren Sachen, da die Gäste krankheitsbedingt auf drei Stammkräfte verzichten mußten. So wurde es nur in den Doppeln eng, denn Bernd Ahrens/Christopher Hilbig und Uwe Witte/Carsten Holtmann konnten sich erst nach fünf Durchgängen durchsetzen. Für das Hammer Spitzendoppel Henning Zeptner/Martin Vatheuer lief es beim 3:0-Sieg deutlich leichter. Oben gab es anschließend die erwartet klaren Erfolge von Zeptner und Ahrens, so daß die Gastgeber schnell mit 5:0 führten. Das mittlere Paarkreuz schwächelte dann jedoch, denn sowohl Vatheuer als auch Hilbig mußten sich recht deutlich geschlagen geben. Unten lief es dann wieder besser. Sowohl Witte als auch Holtmann fuhren zwei weitere Zähler für die Grünweißen ein. Kurz drauf machten dann Zeptner und Ahrens mit weiteren Siegen alles klar.

Am Nachmittag stand dann die Partie mit der TTG Menden an, die im Hinspiel stark umkämpft war. Für Hilbig und Holtmann kamen diesmal Stefan Fuchs und Enrico Lemke zu Einsatz. Anders als morgens liefen die Doppel nicht so gut. Lediglich das Spitzendoppel Zeptner/Ahrens gewann deutlich, während Vatheuer/Lemke und Fuchs/Witte beide im fünften Satz unterlagen. Wie schon im ersten Spiel brachten Zeptner und Ahrens die Hammer wieder in Führung. In der Mitte hätte die Führung beinahe wieder gewechselt, denn Vatheuer verlor und auch Fuchs lag schon mit 0:2-Sätzen zurück. Dann besann er sich aber auf seine Stärke und siegte noch mit 3:2. Unten gab es ebenfalls eine Punkteteilung. Witte hatte mit dem Abwehrspieler der Sauerländer keine Probleme, doch Lemke verlor knapp im fünften Satz. Oben folgten zwei weitere sichere Zähler durch das Hammer Spitzenduo, so dass der Spitzenreiter mit einer beruhigenden 7:4-Führung in die nächsten Spiele ging. Da wollte auch die Mitte nicht nachstehen und sorgte durch weitere zwei Punkte von Vatheuer und Fuchs für den 9:4-Endstand. Bei noch fünf ausstehenden Spielen beträgt der Vorsprung weiterhin fünf Punkte.

Tischtennis-Bezirksklasse:

TuS Germania Lohauserholz – TTC GW Bad Hamm III    2 : 9

Mit einem überraschend deutlichen 9:2 setzten sich die Grünweißen im Spiel um den dritten Platz im Derby im Hammer Westen durch. Die Gäste erwischten einen Blitzstart und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Carsten Holtmann/Enrico Lemke, Matthias Vatheuer/Ulf Mengel und Michael Erdmann/Holger Schäfer gewannen ihre Doppel. Oben erwischten die Hammer einen starken Tag, denn Carsten Holtmann (3:0 gegen Selberg) und Enrico Lemke (3:1 gegen Möller) sorgten gar für das 5:0. Michael Erdmann hatte dann gegen Gerling keine Chance und sorgte für den ersten Punkt der „Hölzkener“. Matthias Vatheuer stellte mit einem klaren Sieg gegen Hoffmann den Abstand wieder her. Unten gab es erneut eine Punkteteilung. Während Ulf Mengel gewann, mußte sich Holger Schäfer nach vierzehn Jahren Abstinenz vom Tischtennissport (siehe Comeback des Jahres) gegen Kampert geschlagen geben. Oben waren die Gäste dann auch im zweiten Durchgang stark. Lemke setzte sich gegen Selberg sicher durch und Holtmann konnte gegen Möller ein 0:2-Satzrückstand noch drehen.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews