Zweite bis Vierte sind gefordert

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 10. November 2018

Tischtennis-NRW-Liga:

TTC GW Bad Hamm II – TTC Paderborn

Zu einem wichtigen Spiel empfängt die Zweite der Grünweißen am Sonntag ab 10 Uhr in der Sporthalle Hammonense die Truppe des TTC Paderborn.

Will mit der Zweiten den nächsten Sieg einfahren: Thomas Jäggle

Während die Gastgeber mit 6:4-Punkten im Mittelfeld stehen, sind die Gäste mit 4:10-Punkten derzeit auf einem Relegationsplatz platziert. Damit die Hammer nicht in diesen Bereich reinrutschen, muss ein Sieg gegen die Ostwestfalen her. Um das zu schaffen, können die Grünweißen mit der besten Mannschaft antreten.

Oben treffen Henk van Spanje und Henning Zeptner unter anderem auch auf den nächsten Ex-Grünweißen, denn  bei den Gästen tritt Michael Schuy am oberen Paarkreuz an. Von den Bilanzen her sind die Gäste in der Mitte am stärksten besetzt. Hier stehen Niklas Ostrowski und  Uwe Witte vor keiner leichten Aufgabe. Unten müssen dann Martin Vatheuer und Thomas Jäggle für Punkte sorgen.

Tischtennis-Bezirksklasse:

TTC GW Bad Hamm III – Hammer SC 08 II

Bereits am Samstag ab 15 Uhr empfängt der verlustpunktfreie Spitzenreiter den Nachbarn HSC. Die Gäste stehen im unteren Mittelfeld der Tabelle und sollten daher für die Truppe um Enrico Lemke ein machbarer Gegner sein.  Da man aber weiter verlustpunktfrei bleiben will, gehen die Gastgeber mit schlagkräftiger Truppe ins Spiel.

Tischtennis-Bezirksklasse:

TTC Pelkum – TTC GW Bad Hamm IV

Am Samstag um 17 Uhr kommt es auch für die Vierte zu einem Derby. Die Truppe um Ulf Mengel muss dann zum schweren Spiel in Pelkum antreten und ist dort klarer Aussenseiter. Die Gastgeber sind hartnäckiger Verfolger der Dritten und stehen in der Tabelle weit oben. Die Grünweißen haben sich nach zuletzt drei Siegen in Folge ins Mittelfeld gespielt.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews