Guter Saisonauftakt der Zweiten trotz Niederlage

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 13. Oktober 2018

Mit einer 9:6-Niederlage startete die Zweitliga-Reserve der Grünweißen in die neue Spielzeit. Dennoch war es eine gute Leistung, denn unter anderem fehlte mit Henning Zeptner und Henk van Spanje das komplette obere Paarkreuz.

Nach überstandenen Langzeitzverletzungen langsam wieder in Schwung: Martin Vatheuer

Erwartungsgemäß konnten die Akteure aus der dritten Mannschaft das nicht kompensieren.

Dafür begann die Partie aber mit einem Paukenschlag, denn völlig überraschend gingen alle drei Doppel an die Gäste. Besonders der Erfolg von Niklas Ostrowski/Enrico Lemke gegen das Spitzendoppel der Ostwestfalen kam sehr unerwartet.

Am oberen Paarkreuz hatten die Hammer dann die nächste Chance auf einen Punktgewinn, denn Ostrowski führte mit 2:1 Sätzen und 4:0, mußte sich aber doch noch geschlagen geben. Auch die zweite Partie oben verlief knapp, ging aber auch an die Gastgeber.

In der Mitte schlugen die Grünweißen dann aber zurück und gewannen beide Partien. Besonders Martin Vatheuer trumpfte stark auf.

Unten waren die Gäste wie erwartet nicht stark genug. Enrico Lemke hatte gegen Börner keine Chance, während Carsten Holtmann lange mithalten konnte, aber letztlich doch erfolglos war. So führten die Hammer nach dem ersten Durchgang unerwartet mit 5:4.

Im oberen Drittel gingen dann erneut beide Punkte an Oeynhausen, wobei Ostrowskis Partie sehr eng war.

In der Mitte zeigte Vatheuer auch gegen Kütemeier eine starke Leistung und sorgte für den 6:6-Ausgleich. Die weiteren drei Einzel gingen dann an die Gastgeber, so dass die erste Niederlage feststand. Dennoch eine sehr gute Leistung der ersatzgeschwächten Truppe.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews