Belgium Open: Starker Auftritt von Gerrit Engemann und Yukiya Uda

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 27. Oktober 2018

Ganz stark präsentiert sich Gerrit Engemann in dieser Woche bei den Belgium Open, einem Challenger-Turnier der World Tour.

Foto: Jörg Fuhrmann

Im U21-Turnier gelang Gerrit. aktuell noch die Nummer 657 der Weltrangliste, der Einzug bis ins Achtelfinale, wobei er durchaus starke Konkurrenz aus dem Weg räumte. Nacheinander gewann Gerrit gegen Wang Sibo aus China, Florian Cnudde aus Belgien mit 3:1, dem er in der Vorwoche im Zweitliga-Spiel gegen Saarbrücken noch knapp unterlegen war und gegen Feng Yi-Sin aus Taiwan, Nummer 342 der Weltrangliste. Im Achtelfinale war dann gegen Rares Sipos, Nummer 292 der Weltrangliste und Gegner der Grünweißen am kommenden Sonntag mit dem TTC OE Bad Homburg, Endstation. Nach 4 harten Spielen und einem großen Sieg zuvor wirkte Gerrit ein wenig leer.

Voll war der Akku in der Herren-Konkurrenz, wo er ebenfalls bis ins Achtelfinale kam.

Bei den Herren konnte sich der Grünweiße glänzend in Szene setzen. Gegen Amato aus Italien gelang ein knapper 4:3-Sieg. Dann ging es Schlag auf Schlag: 4:2 gegen Alexander Chen aus Österreich, 4:1 gegen Aliaksandr Khanin aus Weißrußland, der als Schüler schon bei Grünweiß war, und dann ein ganz starkes 4:3 mit Verlängerung im 7. Satz gegen Florent Lambiet aus Belgien, die Nummer 119 der Weltrangliste. Dies war Engemanns bisher stärkster Gegner, den er in seiner immer noch jungen Karriere bezwingen konnte.

Im Achtelfinale traf der Grünweiße auf Cedric Nuytinck, ebenfalls Belgien, der sogar Platz 64 in der Welt belegt. Gerrit Engremann deutete hier sein Potential an, als er den ersten Satz lediglich in der Verlängerung verlor und den drittan Satz auf seiner Habenseite verbuchen konnte. Letzlich unterlag er 1:4.

'Ich habe bisher noch nie so gut und konstant gespielt wie hier bei den Belgium Open! Das zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und das spornt mich an, weiter hart zu trainieren. Ich warauch mental so stark wie nie zuvor und werde versuchen, diese Leistung auch an diesem Wochenende in der 2. Liga zu bringen.'

Ein super Turnier für den jungen Rechtshänder, der damit in der Weltrangliste einen großen Sprung nach vorne machen dürfte.

Tolle Aussichten für den Doppel-Spieltag in der 2. BL am Wochenende mit dem Heimspiel gegen Bad Homburg am Sonntag um 14 Uhr.

Yukiya Uda, Teamkollege von Gerrit Engemann im Zweitliga-Team, dort am Wochenende aber nicht im Einsatz, da Koyo Kanamitsu für Grünweiß aufläuft, steht in Belgien gar im Halbfinale. Nach Siegen gegen Jiri Martinko aus Tschechien, Nima Alamian aus dem Iran (Nr. 65 der Weltrangliste), Li Hsin-Yang aus Taiwan und die Nummer 53 der Welt, den Koreaner Cho Seungmin trifft er nun um den Einzug in das Finale auf den Engemann-Bezwinger Nuytinck.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews