Drei Grünweiße bei den Westdeutschen

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 21. Januar 2020

Zum Stelldichein der Tischtenniselite Nordrhein-Westfalens kommt es am Wochenende in Waltrop bei den Westdeutschen Meisterschaften.

gerritengemann1920e

Gerrit Engemann möchte sich für die Deutschen qualifizieren

 

Nach Abschaffung der Ranglistenspiele ist die Westdeutsche Meisterschaft die einzige Qualifikationsmöglichkeit für die Deutschen Meisterschaften: Lediglich die Finalisten haben ihr Ticket sicher; die Halbfinalisten können, wenn der TTR-Wert ausreichend hoch ist, sich noch einen Startplatz in das auf 32 Teilnehmer reduzierte Feld bei den Deutschen Meisterschaften sichern.

Vom TTC GW Bad Hamm nehmen gleich 3 Spieler teil. Thomas Pellny - eigentlich auch qualifiziert - muss aufgrund seiner Schleimbeutelentzündung im Knie leider passen.

Position 5 der Setzliste nimmt Gerrit Engemann ein, Hermann Mühlbach ist an 8 gesetzt. Beiden ist es zuzutrauen, sich auch über das Viertelfinale hinaus durchzusetzen.

Die größte Konkurrenz für die Grünweißen kommt von den anderen Zweitligisten im Feld aus Köln und Dortmund.

Für Andre Bertelsmeier ist allein schon die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft ein Erfolg. Hier geht es darum, die Erfahrung im Konzert der „Großen“ mitzunehmen und seinen Doppeleinsatz an der Seite von Vize-Junioren-Europameister Gerrit Engemann zu genießen.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews