Erster Spieltag der neuen Saison

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. August 2020

Unter strengen Corona-Regeln startet am Wochenende die neue Tischtennissaison. Dabei treten die Grünweissen mit gleich acht Herrenmannschaften an. Dabei müssen sich die Aktiven auf einen etwas anderen Modus einrichten, denn aufgrund der strengen Hygienerichtlinien wird es keine Doppel geben. Dafür werden alle Einzel ausgespielt.

Die Zweite in der NRW-Liga startet mit dem Derby gegen Bönen.

andrebertelsmeier1920f

 Heiß auf die neue Saison: Andre Bertelsmeier

Tischtennis-NRW-Liga:

TTC GW Bad Hamm II – TTF Bönen

Gleich mit einem echten Derby startet die Zweitliga-Reserve am Sonntag ab 10 Uhr in der Sporthalle Hammonense, wenn sich der Nachbar aus Bönen präsentiert. Die Hammer wollen nach dem erwarteten Abstieg aus der Oberliga jetzt wieder angreifen und nach Möglichkeit den sofortigen Wiederaufstieg in Angriff nehmen.

Ein echter Gradmesser dürfte da die Truppe aus Bönen sein, die in der Vorsaison im oberen Mittelfeld gelandet ist. Die Grünweissen bringen zur neuen Saison eine gute Mischung aus jung und alt an die Platten. Während mit Andre Bertelsmeier und Neuzugang Friedrich Kühn von Burgsdorff zwei Youngster im Kader stehen, haben die Gastgeber mit Uwe Witte und Martin Vatheuer auch zwei absolute Routiniers dabei.

Dazu ergänzen Jan Litschke, Michael Fedler, Mannschaftsführer Niklas Ostrowski und Christopher Hilbig die Truppe. Aber auch internationale Akteure sollen dafür sorgen, dass die Hammer oben mitspielen. So werden auch der Belgier Olav Kosolosky, der Weißrusse Wladislav Rukletsov und der Altinternationale Henk van Spanje für die Grünweissen an die Platten treten. Um gleich gut zu starten, werden die Hammer in bester Besetzung auflaufen, um möglichst zwei Zähler einfahren zu können.

 

Tischtennis-Landesliga:

TTV Neheim-Hüsten II – TTC GW Bad Hamm III

Bereits am Samstag muss die Dritte beim Mitaufsteiger aus Neheim-Hüsten antreten und steht dabei vor einer durchaus schwierigen Hürde, da sich die Gastgeber deutlich verstärkt haben. Aber auch die Hammer sind von der Aufstellung her nicht mehr mit dem Vorjahr zu vergleichen, da mit Uwe Witte, Martin Vatheuer, Niklas Ostrowski, Friedrich Kühn von Burgsdorff und Christopher Hilbig gleich fünf Akteure spielberechtigt sind, die auch in der Reserve spielen werden. Zudem sind aus dem Vorjahr Stefan und Jonas Fuchs, Enrico Lemke und Mannschaftsführer Carsten Holtmann dabei. Mit dieser Truppe sollte einiges möglich sein. In Neheim-Hüsten werden die Gäste gleich mit einer Topmannschaft antreten, um auch hier einen positiven Start zu erzielen, wenngleich das Spiel sehr schwierig wird.

 

Tischtennis-Bezirksklasse:

TTC GW Bad Hamm IV – GSV Fröndenberg III

Am Samstag ab 17:30 Uhr empfängt die Vierte mit dem GSV Fröndenberg gleich eine der Topmannschaften, zumindest von der Papierform her. Da sich auch die Hammer einiges vorgenommen haben, kann man von einer spannenden Partie ausgehen. Die Grünweissen wollen auch in diesem Jahr schnellstmöglich den Klassenerhalt klar machen, vielleicht geht dann sogar noch etwas mehr. Der Kader ist jedenfalls gut besetzt und in Top-Aufstellung braucht man sicher keine Mannschaft zu fürchten. Zum Auftakt kann man jedenfalls eine schlagkräftige Truppe an die Platten bringen.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews