Zweite mit erstem Sieg in der NRW-Liga

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 09. September 2020

Tischtennis-NRW- Liga:
TTC Ruhrstadt Herne - TTC GW BAD Hamm II 2 : 10
Mit einem überraschend deutlichen 10:2 Erfolg beim letztjährigen Drittligisten aus Herne haben sich die Grünweissen für die Derbyniederlage gegen Bönen aus der Vorwoche rehabilitiert.

 friedrichkvb2021a

Hatte ein starkes Wochenende: Grünweiß-Neuzugang Friedrich Kühn von Burgsdorff

Die Partie begann schon perfekt, denn Andre Bertelsmeier spielte diesmal gut auf und besiegte mit Maciejok gleich die Nummer eins der Gastgeber knapp im fünften Satz. Als Olav Kosolosky sich klar mit 3:0 durchsetzte, führten die Gäste mit 2:0.

In der Mitte teilte man die Punkte. Uwe Witte hatte einen starken Tag erwischt und ließ Bäker keine Chance. An der Nebenplatte konnte aber Martin Vatheuer sich nicht durchsetzen und unterlag.

Unten das gleiche Bild. Während Youngster Friedrich Kühn von Burgsdorff beim 3:0-Erfolg sein ganzes Talent an die Platte brachte, musste sich Kapitän Niklas Ostrowski in fünf Durchgängen geschlagen geben. So stand es 4:2 nach der ersten Runde.

Oben sorgten Kosolosky und Bertelsmeier mit klaren 3:0-Siegen bereits für den sechsten Punkt. Davon beflügelt war auch die Mitte doppelt erfolgreich. Während Witte noch fünf Sätze brauchte, schaffe Vatheuer einen engen Viesatzsieg. Mit dem sicheren Sieg im Rücken sorgten weitere Erfolge von Ostrowski und Kühn von Burgsdorff für den 10:2-Endstand. Eine starke Reaktion nach dem verpatzten Auftakt.

Tischtennis-Landesliga
TTC GW BAD Hamm III - TTSG Rietberg-Neuenkirchen 8 : 4
Durch einen 8:4-Erfolg gegen die Ostwestfalen übernimmt der Aufsteiger die Tabellenführung. Gegen die unangenehm zu spielenden Gäste erspielten sich Uwe Witte und Martin Vatheuer ein leichtes Übergewicht. Während Witte beide Kontrahenten besiegen konnte, musste sich Vatheuer gegen die Nummer eins hauchdünn geschlagen geben. Das zweite Spiel gewann er souverän.

Die Mitte spielte stark auf. Sowohl Niklas Ostrowski als auch Friedrich Kühn von Burgsdorff ließen nicht viel zu und sorgten für vier Punkte der Grünweissen. Unten waren die Gäste besser. Hier konnte nur Michael Feischen zum 8:4-Endstand punkten. Der zweite Youngster im Team, Jonas Fuchs, musste sich zweimal in vier Sätzen geschlagen geben.

Tischtennis-Bezirksklasse
TTV Werl-Büderich - TTC GW BAD Hamm IV 5:7
Einen überraschenden 7:5-Erfolg schaffe die Vierte beim Bezirksliga-Absteiger aus Werl. Ab Position vier waren die Gäste besser und holten durch Sven Busemann, Christian Ramacher und Matthias Bertram alle sechs Punkte. Für den siebten Punkt der Grünweissen sorgte am oberen Paarkreuz Onkar Joshi, der stark aufspielte.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews