Zweite verpasst Traumstart nur knapp – Dritte souverän

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. September 2019

Nur mit Pech verpasste die Zweitliga-Reserve der Grünweißen einen Erfolg gegen den Mitaufsteiger aus Ronsdorf und damit einen sensationellen Einstand in der Oberliga.

 

Tischtennis-Oberliga:

TTC GW Bad Hamm II – TTV Ronsdorf   8 : 8

Bis zur 8:4 Führung spielte die Truppe um Mannschaftsführer Niklas Ostrowski glänzend auf, dann kamen die Gäste nochmal auf, auch weil die Hammer unter Zeitdruck standen, denn die Partie mußte aufgrund der Zweitligapartie der ersten Mannschaft möglichst schnell beendet werden. Zu Beginn konnten die Gastgeber immerhin durch Jan Litschke/Uwe Witte einen Punkt in den Doppel erringen. Martin Vatheuer/Niklas Ostrowski und Thomas Pellny/Andre Bertelsmeier mußten sich geschlagen geben. Oben sorgte Thomas Pellny, Nummer 5 des Zweitligakaders, mit einem souveränen Auftritt gegen Holt für den Ausgleich, ehe Litschke dem früheren GW-Zweitligaspieler aus China Wan Guohui unterlag. In der Mitte zeigten sich die Hammer dann in überragender Form. Altmeister Witte zeigte mal wieder seine ganze Kampfstärke und besiegte Donnelly in vier Sätzen. In seinem ersten Oberligaspiel zeigte der erst 13-jährige Bertelsmeier sein großes Talent. Am Ende stand ein toller Erfolg gegen Luckey. Und auch unten spielten die GW-Akteure groß auf. Martin Vatheuer besiegte Wullkesch in vier Durchgängen und auch Niklas Ostrowski zeigte Nervenstärke, in dem er Gester knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz bezwang. Die Hammer führten plötzlich mit 6:3. Im Topspiel gegen Wan Guohui zeigte Thomas Pellny seine Klasse. Gegen die schnellen Angriffsschläge war der Topspieler der Gäste letzlich in vier Sätzen chancenlos. Davor spielte Jan Litschke gegen Holt gut mit, konnte aber letztlich die wichtigen Punkte nicht machen. In der Mitte drehten die Gastgeber wieder auf. Witte setzte sich auch in seiner zweiten Partie in vier Sätzen durch und an der Nebenplatte sahen die Zuschauer eine tolle Partie vom jungen Bertelsmeier. Nach langen Ballwechseln mußte sich der Youngster unglücklich knapp im fünften Satz geschlagen geben. Unten kamen die Hammer dann nicht mehr an ihre starken Leistungen aus dem ersten Durchgang ran, weil der Zeitdruck immens war. Beide Spiele gingen an die Gäste, die dann aus bekanntem Grund auch das Abschlussdoppel kampflos abgaben. In jedem Fall ein sehr starker Auftakt für den Aufsteiger, der doch noch einiges erwarten läßt.

 

Tischtennis-Bezirksliga:

LTV Lippstadt III – TTC GW Bad Hamm III     4 : 9

Mit einem souveränen 9:4 Erfolg startete die Vierte in der Bezirksliga. Wie erhofft schaftten die Gäste gleich eine Führung nach den Doppeln. Stefan Fuchs/Christopher Hilbig und Matthias Vatheuer/Jonas Fuchs holten die Punkte, während Michael Feischen/Holger Schäfer unterlagen. Oben sorgten Stefan Fuchs und Christopher Hilbig für zwei weitere Zähler, wobei Hilbig einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte. In der Mitte hatte Matthias Vatheuer einen sehr guten Tag erwischt und gewann seine erste Partie klar mit 3:0. Nicht so gut lief es bei Michael Feischen, der recht klar unterlag. Unten teilte man auch die Punkte. Youngster Jonas Fuchs mußte sich seinem starken Gegner geschlagen geben, während Holger Schäfer nach guter Leistung gewann. Oben spielten die Gäste dann wieder ihre Überlegenheit aus und holten beide Punkte für die Grünweißen. In der Mitte das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Während Feischen auch seine zweite Partie abgeben mußte, sorgte Vatheuer mit einem erneuten Sieg für den 9:4 Endstand.

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews